Am Donnerstag 13. Juni wurde zum Antrag gegen “Verbrenner-Aus” kontrovers diskutiert.

Fängt schon damit an, dass es nicht “Verbrenner” sondern Verbrennungsmotor heissen muss.

Mit dem Verbrennungsmotor verschwindet die bezahlbare Mobilität für alle Menschen, die sich keinen privaten Ladepunkte leisten können.

Es verschwindet das Hobby von Millionen Menschen, die Motorrad fahren.

Es verschwindet auch der Arbeitsplatz für viele, die in der Autoindustrie arbeiten, weil Elektrofahrzeuge in Deutschland nicht zu wettbewerbsfähigen Konditionen produziert werden können.

Was die nächsten 10 Jahren nicht verschwindet, sind übrigens die CO2-Emissionen, da diese statt von den verbrennungsmotorisch angetrieben Fahrzeugen, jetzt von denen auch in zehn Jahren noch laufenden Gas oder Kohlekraftwerken zur Stromerzeugung und aus der Bestandsflotte von rund 60 Millionen Fahrzeugen kommen werden.

Das Verbot von Verbrennungsmotoren ist eine klassische “lose-lose” Situation für jeden Bürger in Deutschland … hören Sie sich meine Rede an!

https://youtu.be/bbEex5JBjeg

https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2024/kw24-de-technologieoffener-klimaschutz-1007690

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.

I Accept