Deutsche Politik setzt mit E-Autos aufs falsche Pferd

Berlin, 18. Januar 2023. Der verkehrspolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Dirk Spaniel, zeigt sich besorgt darüber, dass die deutschen Autobauer zu stark auf E-Mobilität setzen:

„Aufgrund der 2023 wegfallenden staatlichen Förderungen für E-Autos waren die Absatzzahlen dafür im Dezember besonders hoch. Da E-Autos ohne Subventionen für den Verbraucher aber wirtschaftlich uninteressant sind, dürften […]

2023-01-19T12:12:26+01:0019. Januar 2023|Pressemitteilung|0 Kommentare

Mobilitätsgipfel der Bundesregierung an Absurdität kaum zu überbieten

Berlin, 11. Januar 2023.

Der verkehrspolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Dirk Spaniel, kritisiert Form und Inhalt des ersten Spitzengesprächs der „Strategieplattform Transformation der Automobil- und Mobilitätswirtschaft“ scharf:

„Kanzler Scholz hat mit seinem Mobilitätsgipfel die historische Chance vertan, die fatal-destruktive Verkehrspolitik der Merkel-Zeit zu revidieren. Stattdessen zeigt sich die ideologische Schere im Kopf der […]

2023-01-11T20:31:20+01:0011. Januar 2023|Pressemitteilung|0 Kommentare

Gehaltserhöhung für Bahnchef ist unverschämt

Berlin, 23. Dezember 2022. Die Deutsche Bahn hat im Jahr 2022 Rekordverspätungen eingefahren. Im Fernverkehr waren es im Schnitt nur etwa 65 Prozent der Züge, die pünktlich kamen. In den Sommermonaten lag dieser Wert sogar unter 60 Prozent. Dennoch soll Bahnchef Lutz im nächsten Jahr nicht nur 900.000 […]

2022-12-24T20:03:01+01:0024. Dezember 2022|Pressemitteilung|0 Kommentare

Deutschlandticket verschärft ungerechte Geldverteilung


Dirk Spaniel/ Wolfgang Wiehle:

Berlin, 9. Dezember 2022. Der verkehrspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Dirk Spaniel, warnt vor der Umsetzung des auf dem Bund-Länder-Gipfel beschlossenen Deutschlandtickets:

„Entgegen der Behauptungen der Regierung war das als Vorbild dienende 9-Euro-Ticket kein Erfolg. Die Kosten sind keineswegs gedeckt, sondern fallen selbst […]

2022-12-09T22:10:16+01:009. Dezember 2022|Pressemitteilung|0 Kommentare

Ohne staatliche Förderung brechen E-Auto-Käufe ein

Berlin, 2. Dezember 2022.

Der Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer rechnet in einer gerade vorgestellten Studie mit massiv rückläufigen Verkaufszahlen von E-Autos im Jahr 2023. Grund sind nicht nur die steigenden Strompreise, sondern auch das Ende von staatlichen Subventionen. So gibt es ab nächstem Jahr für Plugin-Hybride gar keine Förderung mehr; die Prämien […]

2022-12-02T18:22:52+01:002. Dezember 2022|Pressemitteilung|0 Kommentare

Bundesregierung muss Spekulationsgewinne bei Kraftstoff unterbinden

Berlin, 7. November 2022. Der verkehrspolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Dirk Spaniel, fordert die Bundesregierung auf, sicherzustellen, dass Kraftstoffe am deutschen Markt zu regulären Marktpreisen angeboten werden:

„Es kann nicht sein, dass ausländische Agenturen den Preis für Kraftstoffe in Deutschland bestimmen und dabei Rechenmodelle anwenden, die nicht den realen […]

2022-11-07T18:34:30+01:007. November 2022|Pressemitteilung|0 Kommentare

Milliarden für Deutschlandticket besser zur Reduzierung der Kraftstoffpreise einsetzen

Berlin, 3. November 2022. Zur Entscheidung, ein Deutschlandticket für 49 Euro einzuführen und dieses mit jährlich rund drei Milliarden Euro Steuergeld zu subventionieren, erklärt der verkehrspolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Dirk Spaniel:

„Für drei Monate wurden ein Tankrabatt und ein 9-Euro-Ticket als Notmaßnahme eingeführt. Der Tankrabatt ist Ende August […]

2022-11-04T22:43:50+01:004. November 2022|Pressemitteilung|0 Kommentare

49-Euro-Ticket. Wissing wird zum Verkehrschaos-Minister

Zum Beschluss der Verkehrsminister, ein Nachfolgeticket des Neun-Euro-Tickets deutschlandweit einzuführen, erklären der verkehrspolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Dr. Dirk Spaniel, und der stellvertretende Vorsitzende, Wolfgang Wiehle:

„Das Neun-Euro-Ticket hat vielfach zu Bahnchaos und Rekordkrankenstand bei den Mitarbeitern geführt und damit die Grenzen der heutigen Bahn aufgezeigt. Zwischen Juni und August hat es […]

2022-10-14T10:41:14+02:0014. Oktober 2022|Pressemitteilung|0 Kommentare
Nach oben